Bayerischer Heilbäder-Verband e.V.

 

 

Klaus Holetschek, MdL

1. Vorsitzender des Bayerischen Heilbäder-Verbandes e.V.:

 

Das Bündnis für gesunde Mitarbeiter ist ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung: Weg vom Kurieren der Krankheiten, hin zu einer echten Prävention."

Die Zahlen sprechen für sich. Für Betriebe entsteht in Deutschland jährlich ein Ausfall von über 50 Milliarden Euro durch Krankheitstage der Mitarbeiter. Volkskrankheiten wie Rückenleiden, Atembeschwerden und psychische Erkrankungen sind auf dem Vormarsch. Die Anforderungen in der Arbeitswelt steigen, die Lebensarbeitszeit der Menschen nimmt zu. Gleichzeitig gibt es in vielen Branchen einen Fachkräftemangel.

Es liegt also im Interesse der Unternehmen, die Arbeitskraft der Mitarbeiter lange zu erhalten. Das Motto heißt: „Wertschöpfung durch Wertschätzung.“ Loyale, motivierte und leistungsbereite Mitarbeiter sind das größte Kapital eines Unternehmens. Aber auch die Menschen selbst sind aufgerufen, sich eigenverantwortlich um ihre Gesundheit zu kümmern.

Echte Prävention gelingt nur, wenn alle an einem Strang ziehen: Arbeitgeber und Arbeitnehmer, Krankenkassen, die Politik und die Leistungsträger wie Heilbäder, Kurorte oder Mitgliedsbetriebe des DEHOGA.

Mit unseren Heilbädern und Kurorten haben wir leistungsfähige Kompetenzzentren in Sachen Gesundheit. Wir schnüren die Angebote und können mit ortsgebundenen Heilmitteln helfen. Mein Appell an Arbeitgeber und Arbeitnehmer: Nutzen Sie die Chance, die dieses Bündnis bietet!"